Serien, die Diabetes thematisieren: Grey’s Anatomy, Der Babysitter-Club…

Datum
Teilen

Wir haben bereits über Diabetes im Kino und seine Darstellung im Guten und vor allem im Schlechten berichtet. Auch im Fernsehen ist Typ-1-Diabetes oft nur ein dramaturgisches Werkzeug oder ein Mittel für „Plot Twists”, welche die Handlungen komplizierter machen.

Typ-1-Diabetes in den Serien: Wir wollen Drama sehen! (oder auch nicht)

In A.J. and the Queen, einer Serie, die 2020 erschienen ist, erfährt man bereits in der ersten Folge, dass der Mitbewohner der Hauptfigur Ruby Red durch einen Schlaganfall erblindet ist, durch eine Komplikation seines Typ-1-Diabetes. Schöner kann man das Leben mit T1D wohl kaum darstellen, oder?

In Krimi-Serien kommen immer wieder Menschen mit Typ-1-Diabetes vor, die unauffällig mit einer injizierten Überdosis Insulinumgebracht werden, wie es in Killing Eve der Fall ist (2018 – heute), wo Serienkillerinnen Morde begehen und sie wie Unfälle aussehen lassen. Achten Sie gut auf Ihre Sachen…

Eine weitere Serie, die Diabetes thematisiert hat, ist Seattle Firefighters – Die jungen Helden (Staffel 2, Folge 11 – 2019) hier dient der Typ-1-Diabetes als Komplikation in einem medizinischen Notfall. Eine Frau erleidet einen Epilepsie-Anfall, den die Rettungskräfte nicht in den Griff bekommen, während ihre Tochter mit Typ-1-Diabetes eine Hypoglykämie erleidet und ohnmächtig wird. 

Ein modernerer Ansatz: T1D rückt mehr in den Mittelpunkt

Gleichwohl rückt der Typ-1-Diabetes zunehmend in den Mittelpunkt des Interesses und wird auch in der Fiktion differenzierter behandelt. 

In Seattle Firefighters – Die jungen Helden trägt eine Jugendliche mit T1D eine Insulinpumpe mit sichtbarem Schlauch an ihrem Gürtel. Als die Feuerwehrleute das sehen, begreifen sie die Ursache für ihr Unwohlsein und messen ihren  Blutzucker mit Fingerstechen und Teststreifen, um zu bestätigen, dass es sich tatsächlich um eine Hypoglykämie handelt und können sie mit einer  Zuckerzufuhr behandeln.

Bei Navy CIS (Staffel 4, Folge 22 – 2007) ist eine Person mit T1D diesmal nicht das Opfer, sondern der Mörder. Der einzige Zeuge des Verbrechens ist ein blinder Mann, der sagt, er habe am Tatort einen fruchtigen Geruch wahrgenommen; eine Anspielung auf den nach Reinette-Apfel riechenden Atem von Menschen mit Typ-1-Diabetes, bei denen eine Azidoketose auftritt. Ein Detail, auf das man erst mal kommen musste!

In der Serie The Affair (Staffel 4, Folge 5 – 2018) kann man Vik beobachten, wie er seinen Vater ein Flash Glukosemessungs-System anlegt, der sich dabei beklagt, dass er sein neues Gerät alle zwei Wochen auswechseln muss. Vik antwortet darauf: „Du kannst jederzeit wieder anfangen, dich täglich in den Finger zu piksen!”

Kürzlich, im Juli 2020 startete die Serie Der Babysitter-Club. Diese Serie basiert auf Jugendromanen, die zwischen 1986 und 2000 erschienen sind, und erzählt von einer Gruppe Oberschülerinnen. Eine dieser Jugendlichen lebt mit T1D und trägt eine Insulinpumpe mit Schlauch, die sie als echte Fashionista natürlich verziert hat. Hoffentlich lässt sich dadurch die heutige Generation von Jugendlichen dazu inspirieren, mit Stolz zu ihrem T1D zu stehen, anstatt ihn zu verbergen!

Breitere Darstellung von Diabetes in Grey’s Anatomy 

Zum ersten Mal wurde Diabetes in der Serie Grey’s Anatomy im Jahr 2011 eingehender thematisiert (Folge 14 – Staffel 7), als Richard Weber und Meredith Grey eine klinische Studie über Typ-1-Diabetes starten. Diese Storyline durchzieht die Staffel bis zum Ende und ist einer der seltenen Fälle, in denen T1D mit seinen Ursachen, Komplikationen und Symptomen über längere Zeit im Fernsehen thematisiert wird.

2020 (Folge 17 – Staffel 16) hat der Typ-1-Diabetes erneut einen Auftritt, als eine Patientin wegen eines Schwächeanfalls von einer Leiter fällt und ins Krankenhaus eingeliefert wird. Die Laborbefunde ergeben, dass ihre Bewusstlosigkeit auf eine Hyperglykämie zurückzuführen ist. Meredith, die die Situation erahnt, bringt sie dazu, ihr zu gestehen, dass sie in finanziellen Schwierigkeiten steckt und deshalb ihr Insulin rationiert und empört sich über den Preis des Hormons in den USA. Die Serie bleibt sich selber treu, indem sie Stellung zu einem aktuellen politischen Thema bezieht.

Mehr zu diesem Thema

Unsere Empfehlungen