Diabetes und Strand: Die richtigen Reaktionen kennen

Datum
Teilen

Sonne und Meer, lange Sonnenbäder…. Das ist es, worum es bei einem Strandurlaub geht! Ein gutes Diabetes-Management ermöglicht es Ihnen, diese lang ersehnten Momente zu genießen. Hier sind einige einfache und praktische Tipps, um sich sicher zu entspannen. 

Schützt euch vor der Hitze!

Hitze kann den Körper belasten. Der Körper setzt Hormone frei, die den Blutzuckerspiegel erhöhen. Nun aber verursachen ein hoher Blutzucker und Hitze eine Dehydrierung. Die Lösung hierfür: Den ganzen Tag über viel trinken (natürlich Wasser 😇).  

Was man über Insulin wissen muss: Hitze bewirkt eine Erweiterung der Blutgefäße. Insulin wird schneller aufgenommen und kann trotz einer üblichen Dosierung eine Hypoglykämie verursachen. Vermeiden Sie eine längere Exposition während der heißesten Stunden (12-16 Uhr): Diese Empfehlung gilt für alle. Denken Sie daran, die Injektionsstelle vor den Sonnenstrahlen zu schützen und regelmäßig Ihren Blutzuckerspiegel zu messen. Insulin sollte auf einer konstanten Temperatur gehalten werden und vor UV-Strahlen geschützt werden, die seine Wirksamkeit verringern können: Pumpenträger sollten versuchen, diese so weit wie möglich im Schatten zu halten.

Gut ausgestattet sein

Hitze, UV-Strahlen, Sandkörner, Salz…. Am Strand kann Ihre Ausrüstung beschädigt werden. Im Idealfall: verwenden Sie Reißverschlusstaschen und isotherme Beutel, die Sie im Schatten oder sogar gut geschützt in einer Kühltruhe aufbewahren, um Temperaturschwankungen Ihrer Messgeräte zu vermeiden.

Wenn Ihr Traumstrand etwas abgelegen ist oder Sie auf einer Insel halt machen, denken Sie daran, genügend zu essen und Zuckerreserven mitzubringen, um den Blutzuckerspiegel bei Bedarf schnell zu erhöhen.

Das Wichtigste in Ihrer Strandtasche: Sonnenschutz (mit Index! Monoï riecht gut, schützt aber nicht), antiseptische und wasserdichte Verbände. Seien Sie vorsichtig bei Berührung von Muscheln und Korallen, um Verletzungen zu vermeiden. Deine besten Freunde? Wassersocken zum Tauchen und Wandern am Strand.

Was den Stil betrifft, eine gute Nachricht für Frauen: Taillenhosen sind in Mode! Ideal, um Ihre Pumpe diskret zu verstecken oder einen Sensor abzudecken – und die gefürchteten Bräunungsstreifen zu vermeiden! Ein Badeanzug stellt ebenfalls eine Alternative dar. 

Auch die Bauchtasche ist wieder in Mode gekommen und ermöglicht es Ihnen, etwas zu Essen greifbar zu haben, auch mitten in einem Beachvolleyball-Spiel.

Strandsportarten

Haben Sie Lust eine Runde zu spielen? Um die Partie zu gewinnen müssen drei Sachen stimmen: Flüssigkeitszufuhr, Glukose, Blutzucker. Überwachen Sie letzteren regelmäßig, da, wie oben erwähnt, Wärme das Risiko einer Hypoglykämie (zusätzlich zur sportlichen Aktivität) erhöhen kann. Immer eine gute Idee: Vermeiden Sie es, während den heißesten Stunden zu spielen. 

Wenn Sie bei Wassersportaktivitäten eine schlauchförmige Pumpe tragen, ist es ratsam, diese zu entfernen und in einen wasserdichten Behälter zu legen, und den Blutzucker vor und nach dem Schwimmen zu überprüfen. Einige Modelle von Patch-Pumpen und -Sensoren sind wasserdicht und erfordern daher diese Vorsichtsmaßnahmen nicht (siehe Bedienungsanleitung).   

Süße Versuchungen 

Den Nachmittag am Strand zu verbringen, bedeutet auch, der ein oder anderen süßen Versuchung nachzugeben: Schokoladendonuts, Churros, Eiscreme…. Man könnte auch sagen, die kleinen Freuden des Sommers sind oft sehr süß und fettig. Doch wenn Sie es nicht gewohnt sind dies zu essen, kann es schwierig sein, die genaue Menge an Kohlenhydraten einzuschätzen. So kann beispielsweise ein gefüllter Donut je nach Größe 50 bis mehr als 100 g Kohlenhydrate enthalten! Verwenden Sie Apps zum Zählen von Kohlenhydraten oder essen Sie fertig verpacktes Eis auf welchem der Energiegehalt zu finden ist.

Genießen Sie!

Neben der Hitze können im Sommer weitere wichtige Veränderungen auftreten: Zeitumstellung, Ernährungsumstellungen… Versuchen Sie, die Ess- und Schlafgewohnheiten zumindest teilweise konstant zu halten, viel Wasser zu trinken und Ihren Blutzucker noch regelmäßiger zu kontrollieren…. all diese täglichen Gesten werden es Ihnen ermöglichen, die Sonne und den Sommer sorgenfrei zu genießen.

Mehr zu diesem Thema

Unsere Empfehlungen